Sprachen

Lange Nacht der Wissenschaften

Am 27.6. fand die diesjährige Lange Nacht der Wissenschaften statt.

Auch das Veterinär-Anatomische Institut öffnete zwischen 18 und 24 Uhr seine Pforten für interessierte große und kleine Besucher. Im Präpariersaal konnten die knapp 400 Gäste verschiedene Knochen- und Korrosionspräparate bestaunen. Außerdem konnten sie sich u.a. über die Themen Stammzellen, „Der bewegte Huf“, Lehre in der Veterinär-Anatomie unter Einbezug von Multimedia und klinischen Simulatoren informieren sowie an den verschiedenen Stationen aktiv mitmachen. Im Bereich Histologie wurden die Embryologie und Beispiele für Missbildungen, die Funktion des Gehirns, die Herstellung histologischer Präparate und vieles mehr vorgestellt. Auch eine Führung durch die Anatomische Lernsammlung wurde angeboten und vielfach besucht. Für unsere kleinen Gäste gab es einen Entdecker-Tisch mit Mal- und Bastelvorlagen. Hier begeisterte vor allem die Herstellung eines Elefanten aus einem Einweghandschuh. Alles in allem war es ein sehr gelungener und spannender Abend mit vielen tollen Erlebnissen!

Wir hoffen, zur nächsten Langen Nacht im Juni 2016 wieder so viele Gäste in unserem Institut begrüßen zu dürfen!